Stickgarn…

image

Diese kleine Probe stammt auch aus der Januar Phat Fiber Sampler Box „Dragons and Fantasy“. Ich möchte versuchen, daraus Stickgarn bzw -wolle zu spinnen. Für Crewelwork. Ganz dünn gesponnen und navajo-plyed. Mal sehen ob das klappt🙂.

Der Verkauf startet…

image

image

Es ist so weit. Ab jetzt kann man in der Mercerie in München meine handgesponnene Wolle kaufen.🙂. Es ist total lieb von Sabine, dass sie es mir ermöglicht, meine handgesponnene Wolle in ihrem Laden zu verkaufen. Und was soll ich sagen.. die ersten Stränge sind auch schon verkauft worden.🙂.

Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Raised Embroidery Class

image

Ich bin im Moment in Hampton Court und nehme dort mit meiner Freundin Christiane an einem 5-tägigen Stickkurs an der RSN bei Jenny Adin-Christie teil.
Dieser Kurs ist genial. Genauso stelle ich mir einen professionellen Kurs vor🙂. Wir bekamen eine Tasche mit sämtlichen Material ausgehändigt. Jenny ist sehr freundlich und geht auf jede Frage ein. Zusätzlich zeigt sie einem immer wieder neue Techniken und Tricks. Man fühlt sich einfach total aufgehoben und es macht sehr viel Spaß.
Wir hatten heute unseren dritten Tag und haben schon jede Menge gelernt.
Hier ein paar Impressionen :

image

image

image

image

Dazu kommt, daß die Kursräume der Royal School of Neddlework direkt in Hampton Court Palace sind. Das ist eine ziemlich beeindruckende Umgebung. Man fühlt sich wie im Mittelalter als dort Henry VIII und später Wilhelm III residierten🙂.
Und mit dem Wetter haben wir auch sehr viel Glück. Es ist angenehm warm aber nicht so heiß wie gerade in München.

Spindeleien…

image

Auf dem Schwabsburger Wollefest hab ich mir ja eine Kopfspindel von Matthias Paulitz gekauft.
Die kann ich jetzt perfekt mit den neuen Fasern aus England ausprobieren und üben…🙂. Ich hab mich bis jetzt immer an Fußspindeln gehalten und kam damit sehr gut zurecht, doch man lernt ja nie aus😉.
Jetzt versuche ich mich mit Shetland Faser von „the Mulberry Dyer“. Die Faser fühlt sich recht weich an und riecht angenehm nach Wolle.

Jetzt wird gespannt…

image

Der Whispering Island Shawl für Daphne war ziemlich schnell fertig gestrickt🙂. Die Anleitung ist wirklich sehr leicht und das Tuch ist schnell gestrickt.
Jetzt muss ich es nur noch mit den Spannstäben, die ich von Sabine  geschenkt bekommen habe, spannen und die Fäden vernähen. ☺

Das zweite Whispering Tuch für mich aus gleicher Wolle ist auch schon fast fertig :mrgreen:….

image

Ein Tuch für Daphne

image

Eines meiner neuen Projekte ist dieses Tuch.  Ich stricke es für Daphne von The Fibre Company. Es wird eines der Muster,  die man sich dann auf Messen anschauen kann.
Ich stricke das Tuch aus Acadia von The Fibre Company. Das ist ein herrlich weiches Garn aus Merino, Babyalpaka und Seide.
The Whispering Island shawl von Helen Stewart ist sehr leicht verständlich und relativ schnell gestrickt. Ich finde das Muster sehr schön und man kann prima mit zwei Farben arbeiten.

Ich kann Muster sowie die Wolle auf jeden Fall empfehlen. ☺

Blaue Kette

image

Ich hatte mir im letzten Jahr auf dem Tollwood eine blaue Glasperlenkette gekauft. Die Farben fand ich sehr schön, doch ich habe sie nie getragen. Die Art, wie sie gemacht war, gefiel mir nicht.

image

Dann dachte ich mir, ich könnte sie ja auftrennen und mir eine neue Kette häkeln.. eine, die ich auch tragen würde…  so habe ich mir noch ein paar passende Perlen dazu gekauft und alles neu aufgefädelt. Hier sieht man nun das Ergebnis :-))). Ich bin sehr zufrieden und werde sie jetzt bestimmt öfter tragen.

image

Es geht voran..

Zuerst habe ich den Kammzug in drei gleiche Teile aufgeteilt. Alle so ca 42g.

image

Und jetzt geht’s ans Spinnen. Ich bin begeistert von der Faser. Sie lässt total leicht verspinnen und sie sehr weich. 

image

Neues Spinnprojekt

image

Dies wird mein nächstes Projekt auf dem Spinnrad ☺.
Ich denke ich werde es einfach zweifach verspinnen. So kommen die vielen Farben am Besten zur Geltung.
Obwohl… es ist ja BFL mit 30% Nylon…sprich man könnte das fertige Garn auch als Sockenwolle verwenden… hmmmm… dann wäre eigentlich 3fach gezwirnt besser…
Na mal sehen, wie sich die Faser verspinnen lässt.🙂

Navajo plyed

Es gibt beim handspinnnen mehrere Möglichkeiten den gesponnenen Fäden zu verzwirnen. Die navajo Methode ist eine Möglichkeit. Das Ergebnis ist ein dreifach verzwirntes Garn.

Hier in diesem Video kann man sehr gut sehen, wie es funktioniert. Man könnte auch sagen, man häkelt lauter Luftmaschen, während der Faden verzwirnt wird.

Mit dieser Methode kann man sehr schön ein Farbverlaufsgarn herstellen. Oder einfach die einzelnen Farben aus einem Kammzug hervorheben. Außerdem hat man dadurch ein stabiles Garn.

Ich verzwirne gerne mit der navajo Methode.

 

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.